1 2 3
News
Aktuell  Archiv  

Spannende Duelle am Schlussevent

Diverses

Ein Blick auf die Zwischenrangliste zeigt in welchen Kategorien für das Abschlussrennen die spannenden Duelle zu erwarten sind. Bereits bei den jüngsten Mädchen liegen mit Eline Kiener und Andrea Scheidegger mit gleicher Punktzahl vorne. Ähnlich ist es bei gleichaltrigen Knaben, wo Matias Monticelli sechs Punkte Vorsprung Finn Kempf aufweist.

Ebenfalls Spannung verspricht die Kategorie Damen. Jenny Adler Zwahlen und Seraina Mischol weisen je einen Sieg und einen zweiten Rang aus.

In den restlichen Kategorien kristallieren sich die Sieganwärter klar heraus. Auf den dahinterliegenden Rängen sind aber spannende Duelle angesagt.

In der Vereinswertung setzen sich der SC Kandersteg und NSK Thun deutlich von den restlichen Vereinen ab. Den dritten Rang werden der SC Lenk und SC Zweisimmen unter sich aus machen.

Freitag, 29. Januar 2016,Webmaster CCE
Gelesen von 64 Besucher

Siege für Hammer und Mischol

Resultate

Kandersteg: Beim zweiten Lauf der 14. Cross-Country Events setzten sich der Zweisimmner Reto Hammer und die frühere Weltklasseläuferin Seraina Mischol (NSK Thun) klar durch. 63 Jugendliche am Start.

Nach dem Eröffnungslauf, der auf einem verkürzten Skatingtrail durchgeführt werden musste, fand am Dienstagabend der zweite Lauf der Cross-Country-Events statt. Die 107 Teilnehmer, darunter 63 Jugendliche, fanden auf dem Originalparcours hochwinterliche Traumverhältnisse vor. Der in Form eines klassischen Massenstartlaufes durchgeführte Wettkampf wurde auch für die diesjährige BOSV/SSM Raiffeisen Trophy gewertet. Der Zweisimmner Reto Hammer, welcher bei seiner Heimschweizermeisterschaft bestklassierter Berner war, war im Lötschbergdorf nicht zu schlagen. Der 23-Jährige distanzierte den für den SAS Bern startenden Finnen Antti Peltonen auf den 9 Kilometern um 28,54 Sekunden. Peltonen setzte sich im Sprint gegen Eröffnungslaufsieger Michael Rieder ganz knapp durch. Weil der drittklassierte SC Kandersteg-Athlet den früheren Weltcupbiathleten Roland Zwahlen klar auf Distanz halten konnte, stehen für den Frutiger die Chancen gut, nach 2014 wieder CCE-Gesamtsieger zu werden. Auf den Rängen fünf und sechs liefen der Lenker Routinier Simon Dräyer und der junge einheimische Biathlet Sascha Prentler ein. Masters-Seriensieger Toni Dinkel (SAS Bern) musste sich ganz knapp vom NSK-Thun-Athleten Nils Wenger schlagen lassen. Dinkel, ein gebürtiger Lauterbrunner, dürfte sich den CCE-Gesamtsieg aber erneut sichern.

Mehr...
Mittwoch, 20. Januar 2016,Peter Russenberger
Gelesen von 857 Besucher

Alles bereit für das zweite Rennen

Diverses

Dem zweiten Rennen vom Dienstag 19. Januar steht seit den Schneefällen der vergangenen Woche nichts mehr im Wege.
Auf den Loipen in Kandersteg herrschen perfekte Bedingungen für das Rennen in der klassischen Technik, welches zudem für die Raiffeisen-Trophy 2015/16 gewertet wird.

Aktuell sind knapp 100 LäuferInnen gemeldet, kurzentschlossene können sich noch bis morgen 1500 Online anmelden.

Nachmeldungen werden an der Startnummernausgabe bis um 1800 entgegen genommen.

Montag, 18. Januar 2016,Webmaster CCE
Gelesen von 162 Besucher

Zum Start eine bezaubernde Winternacht

Publikationen

Schnellste beim von über 120 Teilnehmern gelaufenen Eröffnungsrennen der 14. Cross Country Events waren der Frutiger Michael Rieder und die frühere Weltklassebiathletin Jenny Adler Zwahlen.

Für den Grosseinsatz, trotz wenig Schnee doch noch den Eröffnungslauf durchführen zu können, wurde das CCE-Team mit einer klaren Wintermärchennacht belohnt. Loipenchef Ruedi Wäfler, Markus Jenni, Toni Niedhart, Robi Germann und vielen Helfern gelang es für den Eröffnungslauf der 14. Cross Country Events einen verkürzten Skatingtrail herzurichten. Über 120 Langlaufbegeisterte genossen das echt nordisch anmutende Lauferlebnis. Bei der ersten Prüfung der dreiteiligen Nachlanglaufserie wurde wie immer einzeln gestartet. Der für den Skiclub Kandersteg laufende Frutiger Michael Rieder musste vergangene Saison aus gesundheitlichen Gründen aussetzen. Mit einer guten Leistung im Swiss Cup und dem doch etwas überraschenden Sieg beim CCE-Einzelstartlauf, ist dem 19-jährigen BOSV-Kadernachwuchsathlet ein Wiedereinstieg nach Mass gelungen. «Das Erfolgserlebnis gibt mir Zuversicht für die weitere Saison» freut ich der CCE-Gesamtsieger 2014. Rieder setzte sich gegen den früheren Weltcupbiathleten, mehrfachen CCE-Gesamtsieger und Kandersteger Podestläufer Roland Zwahlen klar durch. Dritter wurde der einheimische Langstreckenspezialist Ruedi Ogi. Auf den weiteren Spitzenplatzen konnten sich mit dem Niedersimmentaler David Gafner und dem einheimischen Sascha Prentler zwei Nachwuchsathleten etablieren. Urgestein Toni Dinkel, der diesen Anlass mit vielen Gesamtsiegen und Tagesbestzeiten mitgeprägt hat, siegte bei den Masters. Auf den Ehrenplätzen landeten die starken NSK-Thun-Läufer Daniel Wittwer (Reichenbach) und Hansjürg Gerber.

In Abwesenheit von Dauerrivalin Susi Meinen, welche auf der Biathlon IBU-Tour weilt, sicherte sich Jenny Adler Zwahlen den Sieg. Die frühere Deutsche Biathlon Weltcupläuferin aus dem thüringischen Suhl ist auch eine begeisterte Skitourenläuferin. Seraina Mischol, die erfolgreiche frühere Weltcupläuferin, trainiert beim NSK Thun den Nachwuchs. Die sympathische Bündnerin liess es sich bei diesen Prachtverhältnisse nicht nehmen, wieder einmal selber wettkampfmässig zu laufen. «Wollte wieder einmal das Rennfeeling spüren. Hat Spass gemacht, könnte sein, dass ich trotz Coachingstress wieder einmal ein Rennen laufe» sagte die Wahloberhofnerin. Dass sie nichts verlernt hat, bewies die Olympia und WM-Teilnehmerin mit dem zweiten Platz. Dritte wurde die ambitionierte Frutigerin Nicole Suter. Die BOSV-Kaderathletin hat sich wie Susi Meinen und den Geschwistern Joscha und Yara Burkhalter dem Biathonsport zugewandt. Dass der Dario-Cologna-Boom im Oberland auf guten Nährboden gestossen ist, zeigen die steigenden Mitgliederzahlen im Nachwuchsbereich auf. So nahmen rund 70 Knaben und Mädchen die schmalen Latten unter die Füsse.

Mittwoch, 6. Januar 2016,Peter Russenberger
Gelesen von 96 Besucher

Das Auftaktrennen wird durchgeführt

Diverses

Das Einzelrennen vom Dienstag 5. Januar findet definitiv statt.

Hat es gestern noch so ausgesehen, als könnte das Rennen auf der Originalstrecke durchgeführt werden, haben wir uns nach den Regenfällen von heute entschieden, das Rennen auf einer kürzeren rund 2.5km langen Runde durchzuführen.

Das OK freut sich auf ein spannendes Rennen mit zahlreichen Teilnehmern.

Montag, 4. Januar 2016,Webmaster CCE
Gelesen von 112 Besucher

Vorschau Einzelrennen

Diverses

Mit dem Klubrennen des NSK Thun wurde am 2. Januar eine mögliche Streckenführung einem Härtetest unterzogen, welchen die Loipe bestens vertragen hat. Am späteren Nachmittag setzte der lang ersehnte Schneefall ein. Viel ist zwar nicht gefallen, trotzdem aber genug um den bereits seit einer Woche wieder geöffneten Streckenabschnitt in einen Top Zustand zu versetzen.

Insofern am Montag das Wetter nicht verrückt spielt, sehen wir für das Auftaktrennen vom 5. Januar keine grossen Hindernisse.

Vor dem definitiven Entscheid wollen wir aber trotzdem noch die für Montag angekündigten Niederschläge abwarten.

Sonntag, 3. Januar 2016,Webmaster CCE
Gelesen von 176 Besucher

Hauptsponsoren
Copyright 2006 CCE Kandersteg