Roland Zwahlen und Susi Meinen Gesamtsieger

Beim Massenstartrennen, dem Schlusslauf der diesjährigen Cross –Country Events Kandersteg, setzten sich Urs Graf und Jenny Adler Zwahlen durch. Die Gesamtwertung der dreiteiligen Nachlanglaufserie wurde von Roland Zwahlen und Susi Meinen gewonnen.

Beinahe könnte man meinen Dario Colognas grossartiger Olympiasieg hätte bereits einen Boom ausgelöst. Jedenfalls haben gegen 100 Teilnehmer den Schlusslauf des diesjährigen Kandersteger Cross Country Events unter die schmalen Latten genommen. Der dritte Wettkampf der Nachtskilanglaufserie wurde mit einem Massenstartlauf in der freien Technik ausgetragen. Den Sieg bei den Männern machten in einem packenden Duell, der Routinier Urs Graf aus Aeschi und der frühere Spitzenbiathlet Roland Zwahlen unter einander aus. „Wir haben die Führungsarbeit aufgeteilt. Erst drei hundert Meter vor dem Ziel habe ich mich von Roland absetzen können.“ sagte Graf zu seinem hart erkämpften Sieg. Er habe, weil er letzte Woche noch krank war, nicht geglaubt an der Spitze mitmischen zu können, verriet Zwahlen. Dem Zweiten des Kandersteger Volkslaufs war der Sieg in der Gesamtwertung jedoch nicht mehr zu nehmen. Zwahlens Ehefrau Jenny Adler war mitten unter den Männern eine Klasse für sich. Die aus Thüringen stammende fünffache Biathlon-Junioren-Weltmeisterin meinte zu Ihrem Start/Zielsieg: „Ich habe mich gegen die starken Männer im Hinblick auf den Franco Suisse Langstreckenlauf wieder einmal so richtig auspowern können.“ Die 26-jährige Uni Bern-Studentin hat an gleicher Stätte den Kandersteger Volkslauf gewonnen. „Es ging super. Ich hätte es heute mit Beissen wagen können, bei Jenny dranzubleiben.“ fand die zweitplatzierte grosse „alte Dame“ des Berner Langlaufsports Brigitte Witschi. Mit dem dritten Rang war der Boltiger BOSV-Kader-Nachwuchsläuferin Susi Meinen der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen. „Ich richtete meinen Lauf taktisch auf Brigitte Witschi aus. Es genügte einen Rang hinter ihr zu sein.“ sagte die Maler-Lehrtochter. Obwohl Beat Bieri den ehemaligen „Tenören“ Lori Brunner, André Jungen und Toni Dinkel den Vortritt lassen musste, sicherte sich der viertklassierte Zweisimmner den Masters-Gesamtsieg. André Jungen mit drei 50 km Schweizer Meistertiteln und einem zwölften 50 km WM-Rang einst ein ganz Grosser, bereitete sich bei den Kandersteger CC-Events auf den Vasalauf vor. Grosser Dominator bei den Knaben U16 war in sämtlichen drei Läufen und mit dem Gesamtsieg der talentierte BOSV-Kader Läufer Simon Hammer aus Zweisimmen. Der 15-jährige Gymnasiast errang bei den JO-Schweizermeisterschaften in Unterschächen mit seinen Obersimmentaler Freunden Sebastian Graf und Lukas Kurt Staffelbronze. Bruder Reto, der bei den Männern grossartiger Dritter wurde und Vater Bruno, welcher bei den Masters einen Mittelfeldplatz belegte, vervollständigen den Familientriumph der Hammers. Bei den U16 Mädchen musste Beat Bieris drittklassierte Tochter Manuela, Laufsiegerin Cindy Schmid (SC Lenk) den Gesamtsieg überlassen. Katja, die jüngere der Bieri Töchter, liess als Zweite hinter der Steffisburger Laufsiegerin Muriel Graf hingegen nichts mehr anbrennen. Grosser Dominator in sämtlichen Läufen war bei den jüngeren JOlern, der Lenker Gesamtsieger Stefan Christeler.


Gesamtsieger 2010 v.l.n.r: Cindy Schmid, Simon Hammer,Stefan Christeler, Roland Zwahlen, Katja Bieri, Beat Bieri, Susi Meinen

Rangliste Massenstart
Gesamtrangliste


Donnerstag, 18. Februar 2010
Peter Russenberger
zurück

Copyright 2006 CCE Kandersteg
The long clip in hair extensions straight hair wig picture, the real hair extensions bangs hair that is lifted up, let the girl reveal hair wigs a delicate and sweet face, without any remy hair extensions modification effect, wearing a dress, it is already elegant and versatile!